Martina Ebert Yogalehrerin Martina Ebert Yogalehrerin

Die Yoga-Stunde

  • kurze Entspannung (Shavasana) und Atemübungen (Pranayama)

  • Sonnengruß (Surya Namaskara) und Beinübungen zur Dehnung und Aufwärmung der Muskeln und Sehnen.

  • Eine Reihe von zwölf in ihrer Wirkung aufeinander abgestimmten Körperübungen (Asanas), die 1-7 Minuten gehalten werden. Zwischen den Asanas folgt jeweils eine kurze Entspannung (Shavasana)

    1. Kopfstand (Sirshasana)
    2. Schulterstand (Sarvangasana)
    3. Pflug (Halasana)
    4. Fisch (Matsyasana)
    5. Kopf-Knie-Stellung (Paschimottanasana)
    6. Kobra (Bhujangasana)
    7. Heuschrecke (Shalabhasana)
    8. Bogen (Dhanurasana)
    9. Drehsitz (Ardha Matsyendrasana)
    10. Krähe (Kakasana)
    11. Kopf-Fuß-Stellung (Pada Hastasana)
    12. Dreieck (Trikonasana)

  • 5-15 Minuten Endentspannung (Shavasana)
    Mit Hilfe von Autosuggestion wird der ganze Körper einschließlich der inneren Organe entspannt. Ein paar Minuten Tiefenentspannug sind oft erholsamer als mehrere Stunden Schlaf. Ein Zustand des Wohlbefindens und inneren Friedens stellt sich ein und hebt negative Zustände auf.
 
 
 


© 2002 - 2018 Martina Ebert, Yogalehrerin - www.yoga-info.com | Übersicht
    Design / Programmierung / Hosting: M. Weis Internet effizient